Projekt-Than.de

Unser kleines Familienblog... Oder - das ganz normale Chaos einer Familie

Reklame:

0

27. Dez 2009 gegen 23:12 Uhr

Playmobil® Großes Piraten-Tarnschiff – Herausforderung für Groß und Klein

Wenn man Jakob nach seinen Weihnachtswünschen gefragt hat, dann kam eine Antwort immer als Erste… „Ein Piratenschiff mit vier Kanonen und Piraten!“ Und das stand wirklich gaaaanz oben auf der Wunschliste. Aber keine Ahnung, wie er immer auf vier Kanonen gekommen ist. Na ja.
Rechtzeitig hat Andrea nach diesem besagten Schiff recherchiert und wurde zuerst bei LEGO fündig. Doch leider war dieses Schiff erst für Kinder ab 6 Jahren geeignet. Also noch nix für den kleinen Kapitän. Schade, denn somit ging dieser Wunsch scheinbar nicht in Erfüllung für Jakob…

Doch in der Spielzeugabteilung von Kaufhof bin ich dann fündig geworden. Da stand es nämlich. DAS Piratenschiff mit vier Kanonen. Na ja, eigentlich hat es ja fünf Kanonen, aber egal. 🙂 Die Freude war jedenfalls entsprechend groß beim Auspacken…

Und gestern ging es dann an´s Aufbauen. Wichtiger Hinweis auf dem Karton: „Der Zusammenbau nimmt ca. 1,5 Stunden in Anspruch.“ – Vorab, mit diesem Zeitfenster bin ich leider nicht ausgekommen. 🙁
Und so ging es dann voran….

Zuerst einmal einen groben Überblick über die vielen Tüten, Teile und Broschüren machen. Dann die Teile grob nach „Themen“ sortieren und versuchen einen „Bauplan“ zu schmieden. Und dann ging es los.

Die ersten Seiten der Bauanleitung waren ja kein Problem, bis ich an die Stelle kam, wo der Rumpf miteinander verschraubt wird. Und da war mein erstes Problem. Zwar bin ich mit Werkzeugen ausgerüstet, aber für diese Aufgabe benötigt man einen sehr langen, schmalen und spitzen Kreuzschraubendreher. Und das war mein Problem. Alle die ich hatte, passten nicht…. Keine Chance, ohne die Schrauben evtl. zu zerstören. Also Andrea informiert, die dann das entsprechende Werkzeug besorgt hat.

Also entschied ich mich, den Aufbau erstmal ohne diesen Arbeitsschritt fortzuführen. Und so ging es auch voran. Ziemlich problemlos aber irgendwie stockte der Aufbau immer wieder, weil Jakob natürlich jedes angebaute Teil gleich ausprobieren musste. Das hatte aber zur Folge, dass ich einige Schritte wiederholen musste, um den „Schiffbruch“ zu vermeiden. Als Andrea dann später mit dem „Werkzeug“ ankam, konnte ich dann zum Ende auch die wichtigen Rumpfteile miteinander verschrauben.

Was auch ziemlich nervig und zeitraubend war, sind die kleinen Knoten, die ich in die Seile machen musste. Ansich nicht schwer, aber die Bänder sind für meine Finger zu dünn und das nervte dann doch nach einiger Zeit ziemlich. Aber die Freude über das fertige Schiff in Jakobs Augen war dann letztendlich doch alle Mühe wert.

Fazit:
Das „Große Piraten-Tarnschiff“ hätte sicher nie den Weg in unsere Wohnung gefunden, wenn Jakob sich nicht so sehr ein Schiff gewünscht hätte. Es ist zwar schön, groß und man kann viel damit machen, aber es ist eben „typisch Playmobil®“. Einmal aufgebaut ist es fertig. LEGO-Spielzeug bietet hier doch viel mehr Möglichkeiten Teile anzubauen oder zu ergänzen. Daher bleibt LEGO auch die erste Wahl bei uns.

Beim Aufbau sollte man wirklich „spielzeuggerechtes“ Werkzeug im Hause haben, um überhaupt fertig zu werden. Die vielen Teile waren zwar ordentlich in Tüten verpackt, allerdings wäre eine thematische Sortierung hier sinnvoll gewesen. Teile vom Mast in eine Tüte, Teile der Piraten in eine andere usw. Stattdessen suchte ich fast 20 Minuten nach einem klitzekleinen Teil für ein Seil am Mast, dass ich schließlich in der Tüte fand, wo auch der „Proviant“ der Piraten verpackt war. Danke Playmobil® für dieses einschneidende Erlebnis!
Für den Aufbau benötigte ich nunmehr 2,5 Stunden inkl. der Zeit für das Suchen von Werkzeug, Teilen und der Zeit um Jakob etwas zu vertrösten, ehe er alles gleich an sich gerissen hätte.

Und hier noch mal das Schiff in fertigem Zustand;

Und hier noch der Link zur offiziellen Playmobil®-Produktseite:
http://www.playmobil.de/on/demandware.store/Sites-DE-Site/de_DE/Product-Show?pid=4290&cgid=Piraten

Thomas bei Google+

Dies ist einer von insgesamt 87 Artikeln, die Thomas hier verfasst hat.

Vorbildlich gespeichert in der Kategorie: JakobThan testet
Schlagwörter: ,

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!



Rede mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

*