Projekt-Than.de

Unser kleines Familienblog... Oder - das ganz normale Chaos einer Familie

Reklame:

5

12. Aug 2010 gegen 21:12 Uhr

Selbst gemacht: Coole Einladung für ein Piratenfest

Unser „Großer“ hat seit einiger Zeit einen Faible für Piraten. Bereits zu Weihnachten musste es ein Piratenschiff sein – wir berichteten – und nun hat er bald Geburtstag. Im September wird es daher bei uns ein echtes „Piratenfest“ geben.

Wie es sich für echte kleine Seeräuber gehört, muss natürlich eine richtige Schatzkarte her, die die Seemänner zur rechten Zeit in den Hafen lotsen. Entstanden ist eine Einladungskarte, die optisch einer alten Schatzkarte ähnelt. Das Resultat sieht echt überzeugend aus, und war auch nicht schwer „herzustellen“.

Man benötigt:

  • Adobe Photoshop / Photoshop Elements
  • Urkundenpapier
  • ein Feuerzeug und natürlich eine feuerfeste Unterlage
  • kleine Plastikflasche (0,5 Liter eines Erfrischungsgetränks) als „Flaschenpost“-Umschlag

Zuerst kam mein Part – die Erstellung der Einladung am Computer. Hierfür habe ich mir passende „Pinselwerkzeuge“ von divantart.com heruntergeladen. Dazu noch 2-3 tolle Schriften von dafont.com, die das Ganze perfekt abrunden.

Tipp: Für die Vorlage ist es wichtig, eine Auflösung von mind. 300dpi zu verwenden, da es sonst zu einem „schwammigen“ oder verzerrtem Druckbild kommen kann. Achtet daher auch auf die Größe der Pinsel, die für so eine Auflösung geeignet sein müssen.

Den Text für die Einladung haben wir über Google gefunden, und ein wenig für unsere Party angepasst. Das gefundene Original;

Einladung zur Piraten-Geburtstags-Party

Hey, Du wilder Pirat, komm und sei dabei,
wir stechen in See am 31. Mai um Punkt drei.
Willst Du beim Piratengelage dabei sein,
lade ich Dich hiermit herzlich ein!

Mit einem schönen Piratenhut,
mit Entdeckergeist, Elan und Mut,
wollen wir zur Schatzsuche starten,
was wird am Ende wohl auf uns warten?

Die Suche wird ganz bestimmt wild und bunt, denn unter uns Piraten geht es rund!
Deshalb geht es danach ins kühle Gras,
das macht uns sicher allen ganz viel Spass!

Hierfür pack Dir nicht die besten Sachen ein –
es gibt ja nicht nur Sonnenschein!
Bei Regen spielen wir im Haus,
das macht uns Seeräubern auch nichts aus.

Am Ende unserer Seefahrt dann,
der Schiffskoch uns verwöhnen kann.
Und nach diesem deftigen Piratenschmaus,
ist dann so gegen sechs-dreissig die Party aus.

Euer Kaptän

Nach dem Setzen der Karte am Rechner folgte der Ausdruck auf dem Urkundenpapier – nun sah das Ganze schon fast nach Schatzkarte aus, zumindest nach einer „druckfrischen“. Um das zu ändern, musste die Karte noch einiges über sich ergehen lassen, dafür kam dann Andrea ins Spiel.

Mit ihren Bastelkünsten, einem Feuerzeug und einer feuerfesten Unterlage, ging es dem Rand der Karte an den Kragen. Vorsichtig den Rand der Karte mit der Flamme entfachen und rechtzeitig wieder auspusten! 🙂 (Es sei denn, man hat einige Karten in Reserve gedruckt). Fertig.

Die fertige Einladungskarte für das Piratenfest 😉

Für die Übergabe an die kleinen Seeräuber hat Andrea dann die Karte gerollt und in einer Flasche verstaut – einer handelsüblichen 0,5 Liter Flasche. Vorher haben wir natürlich die Banderole der Flasche durch eine „Piraten-Post-Banderole“ ersetzt.
Dafür einfach das vorhandene Etikett der Flasche ausmessen und mit diesen Maßen am Computer eine eigene Banderole setzen – ähnlich wie bei der Karte. Diese dann ausdrucken, ausschneiden und aufkleben – Fertig.

So sah unsere "Piraten-Post" aus. Passend zur Einladung

Mit etwas Geschick und einigen Ideen habt ihr nun die perfekte Einladung für eine echte Piratenparty „gebastelt“.

Viel Spaß beim Nachbauen!

P.S.: Fragen beantworten wir gerne!

Thomas bei Google+

Dies ist einer von insgesamt 87 Artikeln, die Thomas hier verfasst hat.

Vorbildlich gespeichert in der Kategorie: Bastelzimmer
Schlagwörter: , ,

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!


5 Kommentare zu "Selbst gemacht: Coole Einladung für ein Piratenfest"

Vielen Dank für die super Anleitung. Diese Seite ist schon gespeichert. 🙂
Mein Sohn hat zwar erst nächstes Jahr Geburtstag, er freut sich aber schon wie wild auf seine Piratenparty. 🙂


Hallo,

vielen Dank für die Veröffentlichung dieser sehr netten Ideen! Wir planen für unseren Sohn zu seinem 6. Geburtstag im Juni etwas Ähnliches. Wie heißt denn die Schriftart, die für die Banderole verwendet wurde? Wäre es evtl. möglich, von der Urkunde und der Banderole die PSD-Datei zu erhalten?

Viele Grüße, Rüdiger Reichelt


#3 Thomas schrieb am 16. Mai 2013 gegen 18:17 Uhr

Hallo Rüdiger,
die Schrift für die Banderole nennt sich „Hawaii Killer“ von dafont.com (http://www.dafont.com/hawaii-killer.font)
Der Totenkopf, die Schatzkarte und die Säbel gibt´s bei deviantart.com. Dort einfach mal nach „Pirat Brushes“ suchen… 😉
Die PSD-Dateien würde ich nur ungern heraus rücken… 🙂 Aber alles lässt sich sehr einfach nachbauen bzw. setzen. 😉


#4 Rüdiger Reichelt schrieb am 16. Mai 2013 gegen 18:26 Uhr

Hi Thomas,
alles klar – vielen Dank! Mit diesen Angaben komme ich auch ohne PSD sehr gut klar.
Viele Grüße, Rüdiger


#5 tanja schrieb am 8. Oktober 2013 gegen 22:27 Uhr

hallo habe eine frage, ich bereite im indoorspielplatz ballorig eine party vor, thema ist piratenparty, also werde ich dort schmücken und schokotaler dort verstecken, dass die zwerge sie finden, und toben werden. werde die einladungskarte selbst drucken als schatzkarte in einer flasche mit sand. meine frage ist, weiss jemand einen lustigen text für die einladung? das finden am 16.12 statt und mein mann und ich holen die kinder um 12.30 uhr aus dem kindergarten abu d bleiben solang sie möchten. ich habe schon nach reime geguckt nur nichts gefunden. die 2 . frage wäre, was könnte man noch für spiele dort machen ist in einer riesigen halle.
vielen dank



Rede mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

*