Projekt-Than.de

Unser kleines Familienblog... Oder - das ganz normale Chaos einer Familie

Reklame:

1

26. Jun 2011 gegen 21:38 Uhr

Outdoor-Pippi deLuxe…

Das Jakob eine „Marke für sich“ ist, wussten wir ja schon. Aber heute beim nachmittäglichen Spaziergang hat unser erster Spross echt den Vogel abgeschossen. Wir sind mal wieder auf dem Weg zum Bäcker, um unseren sonntäglichen Kuchen zu kaufen. Jakob war mit seinem Fahrrad unterwegs und somit hat unsere „Standard-Runde“ ein wenig länger gedauert. Auf dem Rückweg kam dann, was unweigerlich kommen musste. Ein Satz, den man sonst nur auf langen Autofahrten von seinen Kindern hört: „Mama, ich muss mal!“ Toll! Weit und breit keine Toilette…mmmh, aber eigentlich sind es auch nur noch maximal 10 Minuten bis nach Haus. Also die Standard-Antwort der Eltern: „Wir sind gleich zu Haus, kannst Du nicht noch so lang aushalten?“ Und was bekommt man als Antwort? Ein verlegenes: „Nein…“ Tja,. gibt ja nur 2 Möglichkeiten – entweder man riskiert nasse Hosen (Waschmaschine Nr. 11 die Woche lässt grüßen), oder man lässt einen jungen Mann tun, was ein Mann mitunter in seinem Leben zu tun hat – Freiluft-Pinkeln. Natürlich nicht der Ausweg 1. Wahl – aber was soll man als Elternteil machen?

Thomas also mit Jakob ins Gebüsch. Ich bin mit den Zwillis schon ein kleines Stück weiter – Diskretion wird schließlich auch in unserer Familie groß geschrieben! 🙂 Von weitem sehe ich Thomas schon lachen. Als ich kurze Zeit später nachfrage, bin auch ich in schallendes Gelächter ausgebrochen. Unser Großer meinte nämlich nach Erledigung des Geschäftes noch ein zartes Blättlein eines Baumes ab rupfen zu müssen, um sich zu säubern. Typisch Jakob!

Dies ist einer von insgesamt 22 Artikeln, die Andrea hier verfasst hat.

Vorbildlich gespeichert in der Kategorie: Jakob
Schlagwörter: , ,

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!


1 Kommentar zu "Outdoor-Pippi deLuxe…"

#1 Thomas schrieb am 26. Juni 2011 gegen 22:21 Uhr

Ja, das war zum wegschmeißen… Die Art und Weise, wie er das Blatt vom Ast zupfte um sich zu „säubern“… Herrlich… 🙂



Rede mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

*