Projekt-Than.de

Unser kleines Familienblog... Oder - das ganz normale Chaos einer Familie

0

10. Feb 2010 gegen 13:53 Uhr

Bin ich eine „Jungs-Mama“ – ja, bin ich!

Als Jungs-Mutter wartet man wahrscheinlich förmlich darauf, wann einer Ihrer Sprösslinge mal so richtig lädiert nach Hause kommt. Gestern war es dann so weit. Thomas holte Jakob vom Kindergarten ab, und als beide in der der Tür standen, dachte ich nur: „Oh Gott, was ist denn mit Jakob passiert!“ [weiter..]


0

09. Feb 2010 gegen 14:33 Uhr

Wir waren beim Fotoshooting

Am vergangenen Freitag war es soweit: Wir haben von einer Fotografin Bilder von den Zwillis, Jakob und uns machen lassen. Dazu sind wir wieder ins Krankenhaus gefahren, denn dort gibt es das Angebot, dass alle Neugeborenen professionell fotografiert werden. Natürlich haben auch wir dieses Angebot angenommen, denn wer weiß, wann man wieder mal Zeit für solche Aktionen hat. (so ein Alltag mit 2 Babys kann ganz schön stressig werden) [weiter..]


0

08. Feb 2010 gegen 13:28 Uhr

Das Leben im Vier-Stunden-Takt

…wäre im Grunde ja gar nicht so schwierig. Kinder wickeln, füttern und wieder schlafen legen. Zwischendurch noch das kleine Entertainment-Programm und die Badewanne. Kein Problem… Doch, diesen Rhythmus gibt es wahrscheinlich nur in der Theorie oder unter „klinischen“ Bedingungen… Der wahre Alltag sieht dann doch etwas anders aus. Aus dem Vier-Stunden-Takt wurde ganz schnell ein Dreistündiger. Einmal wickeln, füttern und beschäftigen nimmt gut 30 Minuten in Anspruch – pro Kind wohlgemerkt. Macht eine Stunde, die von den „theoretischen“ Freistunden abgeht. Bleiben noch Zwei übrig. [weiter..]


0

28. Jan 2010 gegen 16:37 Uhr

Die erste Nacht mit den Zwergen

Die erste Nacht mit den Zwillis habe ich mehr oder weniger gut gemeistert. Da Philipp & Hugo am Entlassungstag ja auch noch eine Impfung erhalten haben, waren die Beiden doch sehr unruhig in der Nacht. Ich habe keine Stunde Schlaf gehabt. Naja, überstanden habe ich es ja. Ich war dann aber doch froh, als Thomas am Donnerstag Abend endlich zu Haus war. [weiter..]


0

27. Jan 2010 gegen 16:41 Uhr

Wir sind da!

Trotz  Neuschnee, Schneeverwehungen und Minusgraden – wir sind zu Haus! Endlich sind wir komplett. Damit ich unsere Jungs auch heil nach Haus bekomme, hatte ich tatkräftige Unterstützung von meiner Tante Tina.  2 Babyschalen schleppen hätte es auch ganz schön in sich gehabt. Aber, auch das wird mir in den kommenden Wochen sicher auch mal passieren, dass ich die beiden Zwerge allein durch die Gegend tragen muss. (ich werde bestimmt noch total muskulöse Oberarme bekommen…) 🙂 [weiter..]


Reklame:

5

26. Jan 2010 gegen 22:17 Uhr

Der Countdown läuft…

so, nun ist es in wenigen Stunden soweit. Nach endlosen Wochen im Krankenhaus dürfen wir Philipp & Hugo morgen nach Hause holen. Bin im Moment auch ein wenig aufgeregt und noch dabei die letzten Dinge zu richten. Leider wird Thomas morgen noch nicht zu Haus sein, da er so kurzfristig kein frei bekommt. (für mich heißt es dann Andrea mit 3 Kids allein zu Haus…) Naja, mal schauen wie es läuft. Am Donnerstag Abend ist er dann aber auch da, und wir haben dann die kommenden 14 Tage für uns. Jakob wird dann auch eine Woche zu Haus bleiben, damit er sich endlich als großer Bruder fühlen kann.

Die Entlassung kam dann auch ganz plötzlich für uns. Gestern waren die beiden noch im Schlaflabor und der Arzt fragte mich schon, ob ich mir vorstellen könne die Beiden heute schon mit nach Haus zu nehmen. Das war dann doch etwas plötzlich, zumal wir hier -14 Grad haben, und ich keine passende Winterklamotte für die Zwerge hatte. (war dann heute im Baby-Walz aber erfolgreich)

So, morgen um 10 Uhr habe ich dann Abschlussgespräch im KH. Da Hugo auch mit Monitor entlassen wird, werde ich mir diesen dann auch noch erklären lassen müssen. Aber, das bekommen wir dann auch noch hin.

Tja, und in mir tobt jetzt ein kleines Gefühlschaos. Auf der einen Seite natürlich totale Freude, auf der anderen Seite ist es aber auch ein komisches Gefühl. Es ist schwer zu beschreiben. Aber, es ist irgendwie merkwürdig, dass man weiß, dass die Zwillis schon so lang auf der Welt sind, aber man seine Kinder noch nicht so wirklich kennt. Das werden wir erst jetzt nachholen.

Also, ab morgen wird es dann so richtig turbulent im Gutzmerschen Hause…


2

12. Jan 2010 gegen 21:13 Uhr

Dienstag ist Wiegetag…

Es ist schon ein Wunder, wie schnell doch so kleine Wesen wie unsere Zwerge Philipp und Hugo wachsen können. Dienstag ist auf der Station immer Wiege – und Messtag. Und so fand auch bei unseren Jungs ein Update statt.

Philipp wiegt nun stolze 1.580 Gramm, die 1.600 Gramm sollten also am Wochenende geknackt sein. 🙂 Außerdem ist er nun 42 cm lang (in einer Woche 2 cm gewachsen) und hat einen Kopfumfang von 29 cm.

Hugo hat nun schon 1.840 Gramm auf den Rippen und wird wohl zum Wochenende die 1.900 Gramm schaffen. Wenn er die 2 Kilo geschafft hat, ist für Hugo das 1. Entlassungskriterium erfüllt. (Freu!!!) Unser 2. Zwerg ist nun 43 cm groß und hat einen Kopfumfang von 29,5 cm. [weiter..]


2

09. Jan 2010 gegen 22:14 Uhr

Philipp & Hugo – schon einen ganzen Monat alt

Man kann es gar nicht glauben, wie schnell doch die Zeit vergeht. Unsere Zwerge Philipp & Hugo sind nun schon einen Monat auf der Welt. Von den kleinen zarten Wesen mit durchscheinender Haut haben sie sich zu „fertigen“ Babys entwickelt, die nur  noch zu klein sind und wachsen müssen. Beide Zwerge haben in den letzten Wochen enorme Fortschritte gemacht und wurden in den letzten Tagen aus dem Intensiv-Zimmer in ein Nachsorge-Zimmer verlegt. Nun warten Thomas und ich gespannt auf die nächste Woche, denn da sollen die beiden Jungs ihren Inkubator mit einem Wasserbettchen tauschen. Somit gehören die Beiden dann schon zu den „Großen“ auf der Frühchenstation. Die Schwestern und Ärzte der Station sind auch sehr zufrieden mit den Beiden und sagen, dass sie schon einen großen Schritt in Richtung „nach Hause“ machen.  Das lässt uns natürlich hoffen, dass wir nicht mehr all zu lang warten müssen, um endlich komplett sein zu können. [weiter..]


0

27. Dez 2009 gegen 23:12 Uhr

Playmobil® Großes Piraten-Tarnschiff – Herausforderung für Groß und Klein

Wenn man Jakob nach seinen Weihnachtswünschen gefragt hat, dann kam eine Antwort immer als Erste… „Ein Piratenschiff mit vier Kanonen und Piraten!“ Und das stand wirklich gaaaanz oben auf der Wunschliste. Aber keine Ahnung, wie er immer auf vier Kanonen gekommen ist. Na ja.
Rechtzeitig hat Andrea nach diesem besagten Schiff recherchiert und wurde zuerst bei LEGO fündig. Doch leider war dieses Schiff erst für Kinder ab 6 Jahren geeignet. Also noch nix für den kleinen Kapitän. Schade, denn somit ging dieser Wunsch scheinbar nicht in Erfüllung für Jakob… [weiter..]


1

26. Dez 2009 gegen 21:44 Uhr

Jakob vs. Weihnachtsmann

Wenn man Kindern sagt; „Tue dies oder das, sonst kommt dieses Jahr nicht der Weihnachtsmann!“, dann kommt man meistens zum gewünschten Ergebnis. Und wenn man sagt; „Wenn Du lieb bist, dann kommt der Weihnachtsmann!“, dann fängt hier und da auch die erste Diskussion an. Um so schöner, wenn am Heiligabend dann doch tatsächlich der Weihnachtsmann mit rotem Anzug und weißem Rauschebart an die Tür klopft.

So dann dieses Jahr. Das erste Mal, dass Jakob Besuch vom Knecht Ruprecht bekam. Große leuchtende Augen, gespannter Gesichtsausdruck und sichtbar hin und her gerissen zwischen Lachen und Weinen. Aber seht selbst. Die Überraschung haben wir in einem kleinen Video fest gehalten…

[weiter..]


Reklame: